B27 Pappel

4.8021.00

  • Löschen

B27BR

Wirkung (allg.)

Rostock-Produkte sind reine Schwingungspräparate (Frequenzpräparate) und wirken auch ausschließlich energetisch.
Es gibt allerdings auch bei Schwingungen Unterschiede in ihrer „Substanz“/“Qualität“.
Daher unterteilen wir in feinstoffliche und grobstoffliche Ebene. Die grobstoffliche Ebene bezeichnen wir auch als körperliche Ebene, da der Begriff „grobstofflich“ noch zu wenig verbreitet ist.

Aus Sicht der Welle-Teilchen Theorie besteht ein Lebewesen aus 4 Komponenten unterschiedlicher Schwingungsdichte. Wir nenne diese 4 Anteile Körper-Seele-Geist-Morphogenetisches Feld (K-S-G-MF), ansteigend in ihrer Schwingungsdichte.
Daraus resultiert unsere Beschreibung. Wir fassen S-G-MF im Begriff „feinstoffliche Ebene“ zusammen und ergänzen dann die dichteste Schwingungsform mit dem Begriff „körperliche Ebene“.
Jegliche Wirkung erfolgt immer und ausschließlich über die „Welle“ (und nicht über bzw. als „Teilchen“).

Globuli:

Die Globuli können auf Grund ihrer Konsistenz (grobstofflich) die feineren (feinstofflichen) Schwingungen nur geringfügig transportieren. Dafür sind Essenzen besser geeignet.

 

Ausführliche Informationen zu den Produkten selber finden Sie in unserem Ebook!

Beschreibung

Die Wirkungen von Teilen von Pflanzen (Bäume, Kräuter etc.) sind hinlänglich bekannt, vieles vermutet und weit mehr noch gar nicht entdeckt. In der Beschreibung der Baumessenzen finden Sie einen kleinen Teil der bekannten Wirkungen, damit Sie einen Eindruck erhalten, zu welchen Themen die Frequenzen auf der Essenz gespeichert sind. In Form von Essenzen basiert die Wirkung immer aufgrund von Frequenzen, nie stofflich bzw. materiell, entsprechend dem Resonanzgesetz.

 

Körperliche, grobstoffliche Ebene:

Durch den Einfluss von extraterrestrischen Strahlen (Sonnenstürme, kosmische Strahlung) sowie die Veränderungen und Einflüsse durch technische Strahlung entstehen neue Krankheiten, weil die Erreger durch diese Einflüsse mutiert sind. Es werden in Genlabors Erreger bewusst verändert und freigesetzt, um Forschung zu betreiben, es werden aber auch durch Klimaveränderungen oder Eingriffe in Ökosysteme z.B. Bakterien oder Ähnliches freigesetzt, die bis dorthin an Meteoritengestein gebunden waren.

Die Pappel-Essenz hilft energetisch diese Betroffenen, derartige Erkrankungen, derart belastende Zustände zu behandeln.

Feinstoffliche Ebenen:

Eine ähnliche Hilfe auch auf den feinstofflichen Ebenen: die Pappel hilft, vollkommen neue Wege zu gehen, neue Berufe zu definieren, aus Altem, Gewohntem durch neue Kombinationen oder eine neue Denkweise auch etwas Neues zu schaffen.

 

Allgemein:

Die etwa 50 Arten der Pappel bevölkern die nördliche Hemisphäre. Sie sind sommergrüne, flach wurzelnde Bäume, die eine Höhe von 45 m erreichen können. Einige Arten wachsen als Sträucher. Der fast senkrechte, rasche Wuchs der Pappel sicherte ihr einen Platz als bevorzugter Alleebaum. Auch breite Straßen werden von Pappeln gesäumt. Sie sind anspruchslos und stören sich nicht, wenn sie stark beschnitten werden. In Mitteleuropa sind 3 Arten besonders häufig: die Espe oder Zitterpappel (p. tremula), die Silberpappel (p. alba) sowie die sehr seltene Schwarzpappel (p. nigra). Pappeln wachsen sehr gerne an den Ufern von Flüssen und Seen. Mit 60 Jahren haben sie bereits ihre Endgröße erreicht, können aber bis zu 150 Jahre alt werden. Pappeln werden gerne für Halden und kahl geschlagene Gebiete eingesetzt, da sie die am schnellsten wachsenden Bäume sind und somit den Boden wieder festigen. In der heutigen Genforschung spielt die Pappel eine große Rolle. Man untersucht an transgenen Pappeln eine Veränderung der Holzqualität, die Schädlingsresistenz und die Verbesserung der Bodenregeneration. Anhand der Reaktionen schließt man auf die möglichen Reaktionen auch bei anderen genetisch veränderten Baumarten. Pappelholz ist das billigste Holz überhaupt. Es wird genutzt für Schnitzereien, Spielzeugherstellung, Modellbau, Intarsienarbeiten u.v.m. Aus Pappelholz stellt man noch heute Holzschuhe her. In den meisten Pappeln findet man Salicylsäure. Rinde, Blätter und Triebspitzen werden gesammelt und als Tee oder Sud angewendet.

Wichtig: Kein Heilversprechen!

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Heilversprechen für die Rostock-Frequenzprodukte abgeben. Produktbezeichnungen stellen keine Heilbehauptung dar, sondern zeigen lediglich das Thema an, für dessen Unterstützung die betreffende Essenz oder Globuli hergestellt wurde. Wie Farben, Töne, Röntgenstrahlen oder Schallwellen wirken auch die Rostock-Produkte rein in Form von Schwingungen, die auf Trägermaterial gespeichert sind. Rostock-Produkte sind in keinster Weise als „Medikament“ zu interpretieren.
Über 30 Jahre Erfahrungen, Erfahrungsberichte, Beobachtungen und Forschungsberichte sprechen für sich selbst. Die Rostock-Frequenzprodukte verstehen sich als komplementärmedizinisches Hilfsmittel.
Die Sprache des Fließtextes ist für ein besseres Verständnis in der Istform und nicht in der Möglichkeitsform geschrieben – trotzdem ist die Schreibform nicht als Heilversprechen zu verstehen!