B10 Ginkgo

4.3019.00

Compare

B10BR

Beschreibung

Die Ginkgopflanzen existierten bereits vor fast 300 Mio. Jahren. In der Kreidezeit gab es unterschiedliche Ginkgopflanzen auf der ganzen Welt. Da alle Arten bis auf den ginkgo biloba heute ausgestorben sind, ist der bei uns bekannte Ginkgo ein echtes, lebendes, botanisches Fossil. Dieser sommergrüne Baum wird bis zu 40 m hoch. Der älteste Baum außerhalb Asiens steht in den Niederlanden – er ist über 270 Jahre alt. Die Besonderheit des Ginkgos liegt u.a. darin, dass er im Herbst die Blätter abwirft – manchmal alle an einem Tag. Der Baum selbst ist absolut anspruchslos und in vielen Städten zu finden. Er ist resistent gegen Autoabgase und auch Streusalz macht ihm nichts aus.

Mit diesen Eigenschaften wird er immer wieder als Alleebaum eingesetzt. Der in China und Japan stark verbreitete Baum hat schon im Mittelalter den Weg nach Europa „wieder gefunden“. Da in Asien vorwiegend die Samen genutzt werden, werden dort mehr weibliche Bäume gepflanzt. In Europa hat sich die männliche Pflanze durchgesetzt, da die Samen einen sehr unangenehmen Geruch entwickeln.

In der heutigen Medizin werden die Samen und Blätter des Ginkgos verwendet. Sie haben durchblutungsfördernde Eigenschaften, die positive Wirkung bei Gehirnproblemen (Demenz) ist bekannt und wird intensiv erforscht. Heiß begehrt ist die Wirkung des Ginkgoblattextraktes bei Arteriosklerose. Der Grund dafür liegt offenbar in einer besonders hohen Konzentration von bestimmten Terpenoiden, die es sonst in keiner Pflanze gibt und die aufgrund ihrer Molekularstruktur auch noch nicht künstlich hergestellt werden können. In die Reihe der Baum-Essenzen gehört der Ginkgo nicht nur wegen seiner Heilkräfte, sondern vor allem wegen seiner Bedeutung im jetzigen Wassermannzeitalter. Die asiatische Denkweise und Philosophie hat längst in unserem Leben Einzug gehalten.

Die Lehre von Yin und Yang, dem Prinzip der Harmonie der Polaritäten, die 5-Elemente-Lehre, die Akupunkt-Lehre, Yoga, Feng-Shui und vieles mehr ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Ginkgo ist in Asien der Inbegriff lebendiger Harmonie. Dies beginnt bei der Zweihäusigkeit der Pflanze und setzt sich in der Form fort. (Der schlanke, aufstrebende Wuchs entspricht Yang und somit Lebenskraft und Aktivität. Das weibliche Yin zeigt sich in der fächerförmigen Form der Blätter. So wird auch das Weiche und Sanfte repräsentiert.) Seine extreme Langlebigkeit (manche Berichte sprechen von bis zu 4000 Jahren!), seine Widerstandsfähigkeit, seine Anpassungsfähigkeit, seine Immunität gegenüber Krankheiten, Hitze und Strahlung verhalfen ihm zum Status eines heiligen Baumes und so findet man ihn in fast allen Tempeln Asiens. Der Ginkgo gilt als kraftspendend und lebensverlängernd.

Kleiner Bibliotheksauszug:
Im Mittelalter wurden Ginkgoextrakte für die Behandlung von Atemwegserkrankungen und Geschlechtserkrankungen verwendet. In Asien waren die wurzelartigen Wucherungen an Stamm und dicken Ästen aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Brüsten ein Fruchtbarkeitssymbol. Diese Stützwurzeln waren für viele kinderlose Frauen ein Ort, wo sie für Kindersegen und reichen Milchfluss beteten. Als 1945 bei der Atombombenexplosion der Ginkgo im Tempel von Hiroshima in Flammen aufging und bereits im Frühjahr darauf wieder austrieb und weiterwuchs, war das in Asien ein weiteres Zeichen dafür, wie „unzerstörbar“ der Ginkgo ist.

Körperliche Ebene:
Der Ginkgo gilt als kraftspendend und lebensverlängernd. Bewiesen ist die positive Wirkung bei cerebralen Störungen (Gehirn-problemen), wie Alzheimer, Demenz, Vergesslichkeit, Gedächtnisstörungen, Konzentrations- und Merkprobleme. Beschwerden des Kopfbereiches: Kopfschmerzen, Migräne,
Tinnitus, Hörsturz, Höhenkrankheit, Sehprobleme bzw. -einschränkungen.
In Asien wird der Ginkgo für viele körperliche Beschwerden eingesetzt:
Bronchitis und Asthma, Kreislaufbeschwerden, Blasenleiden,
Durchblutungsprobleme allgemein, besonders aber der Beine. Verbesserung der Blutqualität und damit verbesserter Sauerstoff- und Nährstofftransport.
Auch bei PMS wird Ginkgo eingesetzt.

Seelische Ebene:
Zwei Eigenschaften und somit auch die “Urkräfte” vom Ginkgo sind
Unzerstörbarkeit und die klare Definition von Polaritäten bzw. die Erkenntnis dass Pole in ihren Extremen existieren müssen damit der Fluss zwischen ihnen stark ist.

Diese Polaritäten und der Energiefluß zwischen ihnen stellen die höchste Harmonie dar. Diese Harmonie wird gleichgesetzt mit der Vollendung einer Beziehung, der Liebe zwischen Mann und Frau. So bringt die Ginkgo Essenz inneren Frieden im Wissen, dass man im großen Ganzen eingebettet ist, auch wenn man im Energiestrom zwischen den Polen manches Mal heftig geschüttelt wird. Außerdem Sinn für Harmonie, die nicht Stillstand, sondern Fluss bedeutet. Mit diesem Hintergrund hilft die Essenz bei Burn-Out, Depressionen, Panikattacken, Verzweiflung, Einsamkeit, Verlorenheitsgefühl und ähnlichen Zuständen.

Zusätzliche Information

Produktvariation

10 ml Stockbottle, 2 ml Phiole

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „B10 Ginkgo“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.