E32 Rosenquarz

4.8021.00

  • Löschen

E32BR

Wirkung (allg.)

Rostock-Produkte sind reine Schwingungspräparate (Frequenzpräparate) und wirken auch ausschließlich energetisch.
Es gibt allerdings auch bei Schwingungen Unterschiede in ihrer „Substanz“/“Qualität“.
Daher unterteilen wir in feinstoffliche und grobstoffliche Ebene. Die grobstoffliche Ebene bezeichnen wir auch als körperliche Ebene, da der Begriff „grobstofflich“ noch zu wenig verbreitet ist.

Aus Sicht der Welle-Teilchen Theorie besteht ein Lebewesen aus 4 Komponenten unterschiedlicher Schwingungsdichte. Wir nenne diese 4 Anteile Körper-Seele-Geist-Morphogenetisches Feld (K-S-G-MF), ansteigend in ihrer Schwingungsdichte.
Daraus resultiert unsere Beschreibung. Wir fassen S-G-MF im Begriff „feinstoffliche Ebene“ zusammen und ergänzen dann die dichteste Schwingungsform mit dem Begriff „körperliche Ebene“.
Jegliche Wirkung erfolgt immer und ausschließlich über die „Welle“ (und nicht über bzw. als „Teilchen“).

Globuli:

Die Globuli können auf Grund ihrer Konsistenz (grobstofflich) die feineren (feinstofflichen) Schwingungen nur geringfügig transportieren. Dafür sind Essenzen besser geeignet.

 

Ausführliche Informationen zu den Produkten selber finden Sie in unserem Ebook!

Beschreibung

Steine werden seit Jahrtausenden auf der ganzen Erde ob ihrer besonderen Eigenschaften und Wirkungen genutzt. Diese Eigenschaften und Wirkungen sind in unzähligen Schriften überliefert und in unzähligen Büchern beschrieben. In Form von Essenzen basiert die Wirkung immer aufgrund von Frequenzen, nie stofflich bzw. materiell, entsprechend dem Resonanzgesetz.

 

Körperliche, grobstoffliche Ebene:
Hauptsächliche Wirkung auf Herz, Blut und Kreislauf (Sportler) und alle damit verbundenen Krankheiten. Vorbeugend einsetzbar gegen Thrombosen (wichtig nach allen Operationen, möglichst gleich nach dem Erwachen aus der Narkose und dann für ca. 2 Wochen verabreichen). Auch bei der Regenerierung und Aktivierung des Nährstofftransportes in Blut und Lymphe und damit der Versorgung aller Organe greift der Rosenquarz stärkend ein. Auch hat er eine ausgleichende Wirkung auf Niere, Leber, Knochenmark, sowie eine stark anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Wichtig bei allen Kuren, die mit Entschlackung, Entgiftung und Gewichtsreduktion zu tun haben. Geschlechtsorgane: Bei allen körperlichen sowie seelischen Problemen auf der organischen, aber auch auf der funktionellen Ebene. Haut: Harmonisiert die Regeneration der Zellen (Zellwachstum), Akne, Ausschläge, Ekzeme, Unreinheiten, aber auch bei großflächigen Narben (direkt auftragen) und Sonnenbrand, Verbrennungen, Verätzungen.

Feinstoffliche Ebenen:
Bei Depressionen und Schlafstörungen (außer wenn der Auslöser Erdstrahlen sind). Bei allen Herzensangelegenheiten: Liebe, Hass, Ärger, Unglücklichsein, Freundschaften, Beziehungen aller Art, Sinn für Schönheit, Vorurteilen, Offenherzigkeit, Ehrlichkeit, Vertrauen, Ruhe, Zufriedenheit. Aber er verbessert auch das Selbstwertgefühl, die Selbstsicherheit und die Fähigkeit zu vergeben und sich zu versöhnen. Besonders hilfreich bei heranwachsenden Jugendlichen, um die Pubertätsphase möglichst reibungslos erleben zu können (Ausbruch aus der Gesellschaft wird nicht mehr nötig). Und natürlich bei jeglicher Art von Liebeskummer.

Wichtig: Kein Heilversprechen!

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Heilversprechen für die Rostock-Frequenzprodukte abgeben. Produktbezeichnungen stellen keine Heilbehauptung dar, sondern zeigen lediglich das Thema an, für dessen Unterstützung die betreffende Essenz oder Globuli hergestellt wurde. Wie Farben, Töne, Röntgenstrahlen oder Schallwellen wirken auch die Rostock-Produkte rein in Form von Schwingungen, die auf Trägermaterial gespeichert sind. Rostock-Produkte sind in keinster Weise als „Medikament“ zu interpretieren.
Über 30 Jahre Erfahrungen, Erfahrungsberichte, Beobachtungen und Forschungsberichte sprechen für sich selbst. Die Rostock-Frequenzprodukte verstehen sich als komplementärmedizinisches Hilfsmittel.
Die Sprache des Fließtextes ist für ein besseres Verständnis in der Istform und nicht in der Möglichkeitsform geschrieben – trotzdem ist die Schreibform nicht als Heilversprechen zu verstehen!