B16 Esche

4.8021.00

  • Löschen

B16BR

Wirkung (allg.)

Rostock-Produkte sind reine Schwingungspräparate (Frequenzpräparate) und wirken auch ausschließlich energetisch.
Es gibt allerdings auch bei Schwingungen Unterschiede in ihrer „Substanz“/“Qualität“.
Daher unterteilen wir in feinstoffliche und grobstoffliche Ebene. Die grobstoffliche Ebene bezeichnen wir auch als körperliche Ebene, da der Begriff „grobstofflich“ noch zu wenig verbreitet ist.

Aus Sicht der Welle-Teilchen Theorie besteht ein Lebewesen aus 4 Komponenten unterschiedlicher Schwingungsdichte. Wir nenne diese 4 Anteile Körper-Seele-Geist-Morphogenetisches Feld (K-S-G-MF), ansteigend in ihrer Schwingungsdichte.
Daraus resultiert unsere Beschreibung. Wir fassen S-G-MF im Begriff „feinstoffliche Ebene“ zusammen und ergänzen dann die dichteste Schwingungsform mit dem Begriff „körperliche Ebene“.
Jegliche Wirkung erfolgt immer und ausschließlich über die „Welle“ (und nicht über bzw. als „Teilchen“).

Globuli:

Die Globuli können auf Grund ihrer Konsistenz (grobstofflich) die feineren (feinstofflichen) Schwingungen nur geringfügig transportieren. Dafür sind Essenzen besser geeignet.

 

Ausführliche Informationen zu den Produkten selber finden Sie in unserem Ebook!

Beschreibung

Die Wirkungen von Teilen von Pflanzen (Bäume, Kräuter etc.) sind hinlänglich bekannt, vieles vermutet und weit mehr noch gar nicht entdeckt. In der Beschreibung der Baumessenzen finden Sie einen kleinen Teil der bekannten Wirkungen, damit Sie einen Eindruck erhalten, zu welchen Themen die Frequenzen auf der Essenz gespeichert sind. In Form von Essenzen basiert die Wirkung immer aufgrund von Frequenzen, nie stofflich bzw. materiell, entsprechend dem Resonanzgesetz.

 

Körperliche, grobstoffliche Ebene:

Entgiftung, Entschlackung (verdauungsfördernd). Bei Rheuma und Gicht, zur Fiebersenkung und Wundheilung. Bei Husten. Insgesamt harntreibend und abführend.

Feinstoffliche Ebenen:

Eine gute Unterstützung für alle Menschen, die einen sehr intensiven Alltag mit vielen Herausforderungen zu bewältigen haben. Die Esche gibt Durchhaltekraft ohne dabei verbissen zu werden, sie stärkt nicht nur das grobstoffliche, sondern auch das feinstoffliche Immunsystem.

 

Allgemein:

Die Eschen gehören zur Familie der Ölbaumgewächse und vertreten diese in Europa mit zwei heimischen Arten: die gemeine Esche (f. excelsior) und die Manna-Esche (f. ornus). Die gemeine Esche gehört mit einem Wuchs von bis zu 45m zu den am höchsten wachsenden Laubbäumen. Sie wächst am liebsten an Flussufern oder Waldrändern – oder ganz alleine. Im Alter von ca. 100 Jahren ist sie erst voll ausgewachsen und zeigt eine vollendete, harmonische Form. Sie ist sehr frostempfindlich und somit einer der letzten Bäume, die im Frühjahr die Blätter austreiben. Im Herbst ist sie auch meist die erste, die völlig kahl ohne Blätter dasteht. Der in die Höhe strebende Baum bringt mit seinen violetten Blütenbüscheln in der heutigen „multi-kulturellen“ Zeit eine Verbindung zum Kronenchakra. Als höchstes Chakra an der Schädeldecke gelegen, hat es auch die Farbe violett zugeordnet. Die Esche ist seit jeher ein besonders stark genutzter Baum. Seine Zweige wurden abgeschnitten und samt dem Laub als Garant für die Gesundheit ans Vieh verfüttert. Blätter und Samen sowie die Rinde wurden vielseitig verwendet.

Das Eschenholz ist besonders elastisch, hart und zäh. Es ist also nicht verwunderlich, wenn die Esche das bevorzugte Holz für alle Arten von Handwaffen (Speere, Lanzen, Bögen und Armbrüste) darstellte.

In den letzten 50 Jahren änderte sich der Verwendungszweck, so wurden später Eisenbahnwagen, Skier und besonders beanspruchte Sportgeräte (Barren) aus Eschenholz hergestellt. Auch Werkzeugstiele sind meist aus Eschenholz gemacht.

Die Manna-Esche ist fast nur halb so groß wie die gemeine Esche. Wie ihr Name schon sagt, wird ihr Baumsaft (Manna) gesammelt und zu Arzneimitteln verarbeitet. Da sie nicht so viel Feuchtigkeit braucht, findet man sie in trockeneren Lagen als Park- und Alleebaum.

Wichtig: Kein Heilversprechen!

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Heilversprechen für die Rostock-Frequenzprodukte abgeben. Produktbezeichnungen stellen keine Heilbehauptung dar, sondern zeigen lediglich das Thema an, für dessen Unterstützung die betreffende Essenz oder Globuli hergestellt wurde. Wie Farben, Töne, Röntgenstrahlen oder Schallwellen wirken auch die Rostock-Produkte rein in Form von Schwingungen, die auf Trägermaterial gespeichert sind. Rostock-Produkte sind in keinster Weise als „Medikament“ zu interpretieren.
Über 30 Jahre Erfahrungen, Erfahrungsberichte, Beobachtungen und Forschungsberichte sprechen für sich selbst. Die Rostock-Frequenzprodukte verstehen sich als komplementärmedizinisches Hilfsmittel.
Die Sprache des Fließtextes ist für ein besseres Verständnis in der Istform und nicht in der Möglichkeitsform geschrieben – trotzdem ist die Schreibform nicht als Heilversprechen zu verstehen!