CoVid – wie durch die Krise?

Stehen uns aggressive Varianten noch bevor, muss eine neue Eskalation befürchtet werden?

70% aller Covid19 Erkrankten leiden unter Nebenwirkungen, die sich über mehr als ein halbes Jahr erstrecken. Die Maßnahmen der Regierung für Private und für die Wirtschaft scheinen sich oft mehr nach den Mondphasen zu orientieren als nach praktikablen, vernünftigen Tatsachen. Covid19 Regeln im Schnellverfahren erstellt, müssen immer wieder revidiert werden. Auch scheinen sich Erkenntnisse über Ansteckungsraten, Superspreader, Immunität sowie Impfarten und deren Wirkungen, wissenschaftlich, gesellschaftlich und politisch zu widersprechen. Experten mit unterschiedlichen Standpunkten beanspruchen jeweils die Wahrheit für sich. Verschwörungstheoretiker mit metaphysischen Ansätzen erleichtern keineswegs den Durchblick. Viele von uns sind der Maßnahmen zusehends müde, die Schutzdisziplin wird vielerorts auch deutlich brüchig.

Stehen wir vor einer neuen Krise – in der Krise?

Ich denke, abseits dieser ganzen Entwicklungen und Diskussionen vergessen wir auf eines: Uns auf die Basis zu konzentrieren. Es gibt ein global wirkendes Virus, mittel- bis hochansteckend mit gemäßigter Letalität (z.B. im Vergleich zur spanischen Grippe), aber behaftet mit längerfristigen Nachwirkungen – und es mutiert zu neuen Formen, wie viele andere Vieren auch.

Auch ohne Impfungen, diversen Schutzwirkungen, wissenschaftlicher Diskussion und medizinischer Versorgung hat der Mensch im Laufe seiner Evolution immer wieder gelernt und es geschafft, mit solchen Herausforderungen fertig zu werden. Verantwortlich dafür ist unser hochkomplexes, äußerst lernfähiges und effizientes Immunsystem.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich möchte hier nicht die gesundheitlichen Einrichtungen und medizinischen Bemühungen in Frage stellen, sondern den Blick auf das lenken, was jeder Einzelne von uns tun kann, um sich selbst und andere besser zu schützen. Es geht auch darum, eine mögliche Covid19-Erkrankung körperlich, mental und seelisch leichter überstehen zu können. Auf das Aktivieren dieser natürlichen Ressource, nämlich die Stärkung unseres Immunsystems, scheinen viele im Taumel der Corona-Hysterie vergessen zu haben.

Bereiten wir uns doch wie auf einen Wettkampf vor – es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie Sauerkraut oder Miso essen, sich in frischer Luft bewegen, Waldterpene einatmen, die Sonne arbeiten lassen, Yoga oder Qi-Gong praktizieren, ob Sie sich mit Kneipp Methoden abhärten, eventuell auf Hanf-Präparate oder auf das TCM Mittel Shufeng Jiedu zurückgreifen, oder ganz einfach nur genug schlafen, weil ja hier bekanntlich unser Immunsystem am Allerbesten arbeitet. Es würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen, hier alles aufzuzählen, was Ihr Immunsystem stärkt, reaktionsschneller und fitter macht. Vielleicht gibt es ja dazu mal einen eigenen Blog. So oder so: Suchen Sie sich Ihre Immun-„Favorits“, machen Sie sich einen auf Sie abgestimmten Plan und führen Sie ihn auch tatsächlich durch! Vielleicht denken Sie dabei auch an Ihre Familie und Ihr Umfeld!

Aus der Sicht der Informationsmedizin und den Möglichkeiten von Solid Sol empfehlen wir Ihnen zur Prävention folgendes: Globuli: Viren 5, Immunsystem, Cerebrale Optimierung, Atemwegserkrankungen, Essenz: M38 Immunsystem, Arbeitsmischung: Lungenregeneration,

Sollte es Sie tatsächlich erwischt haben, dann raten wir Ihnen zu: Globuli: Viren 5, Immunsystem, Cerebrale Optimierung, Atemwegserkrankungen, Essenz: M38 Immunsystem, Arbeitsmischung: Lungenregeneration,

Um die Nachwirkungen zu reduzieren und Sie möglichst schnell wieder auf Vordermann/frau zu bringen, verwenden Sie am besten: Globuli: Viren 5, Immunsystem, Cerebrale Optimierung, Atemwegserkrankungen, Essenz: M38 Immunsystem, Arbeitsmischung: Lungenregeneration,

Jetzt fällt Ihnen sicher auf, dass wir für Prävention, Akute Erkrankung und Nachsorge die selben Produkte empfehlen! Das kommt einfach daher, weil Nicola Wohlgemuth sehr praktisch veranlagt ist, kundenorientiert und kostensparend denkt und selber immer nur ein absolutes Minimum an Präparaten einnehmen möchte. Sie ist bemüht, das größtmögliche Spektrum zu einem Thema in den einzelnen Produkten unterzubringen. Dank Ihrer Talente kann sie auch bei CoVid die unterschiedlichen Informationen, die für alle 3 Situationen notwendig sind, auf 1 Präparat speichern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen abseits der aktuellen medizinischen, politischen und medialen Diskussion ein paar Impulse geben. Nehmen Sie das, was unter Ihrem eigenen Einfluss liegt, selbst in die Hand. Stärken Sie sich, rüsten Sie sich vorbeugend und tun Sie Ihr Bestes um diese Krise positiv und möglichst ohne Schaden zu überwinden.

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

Josef Wirth

Was 2021 für uns bereithält

Seminar (Video) Schutz-Kurs mit aktuellem Bonusmaterial

Be the first to comment “CoVid – wie durch die Krise?”

(will not be shared)