GLOB49 Körperstruktur Balance

4.307.00

Compare

Glob-49

,

Beschreibung

Support für den Ausgleich fehlender Körperteile sowie Hilfe zur Integration von fremdem Material

 

Im Laufe seiner rund 100jährigen Existenz ist ein menschlicher Körper immer wieder einmal mit Situationen konfrontiert, die ihn zwingen, sich umzustellen und eine neue Ordnung herzustellen.

Obwohl er selber in seinen gespeicherten Programmen zur Selbstheilung und Regeneration diese Informationen abrufen kann, sind durch die technische Entwicklung auch störende Faktoren entstanden, die das Abrufen oder Starten der Selbstheilprogramme behindern.

Diese Globuli sind dafür gedacht, strukturelle Veränderungen im Körper insofern auszugleichen, als dass ein neues, stabiles und harmonisches System entsteht ohne von äußeren Einflüssen irritiert zu werden.

Ob nun Teile des Körpers verlustig gehen oder neue eingebracht werden, all diese Veränderungen bedeuten für den Körper die Notwendigkeit einer totalen Neuausrichtung. Wenn in einem Netzwerk, deren Teile aufeinander eingespielt sind plötzlich ein Teil wegkommt oder ein neues dazu kommt, muss dieser neue Zustand integriert und ein neues Gleichgewicht gefunden werden. Gründe für eine Strukturveränderung können medizinischer, ästhetischer, ritueller, kultureller als auch funktionaler Art sein.

Die Globuli arbeiten fast rein auf der körperlichen Ebene, verbessern aber auch die Verlinkungsmöglichkeiten für die feinstofflichen Anteile (Emotionen, Gedanken, Lebensenergie). Da eine Neuausrichtung, eine neue Balance zu finden einen enormen Energieaufwand bedeutet, wird die Kombination mit ausgesuchten Rostock-Essenzen dringend empfohlen, um das ganze System – Körper, Seele, Geist und morphogenetisches Feld – gleichmäßig und dadurch schneller zu einer neuen Einheit zu verbinden!

 

Support 1: Verlust von Anteilen des Körpers

Den höchsten Anteil für den Verlust von Körperteilen findet man aufgrund von Unfällen und Krankheiten und daher nicht ursprünglich gewollt. Nur ein kleiner Teil entscheidet sich für eine Körpermodifikation mit dem Entfernen von Körperteilen (z.B. Niere, Milz, Lungenlappen, Leberanteil, Rippen, Brust) ohne dass eine medizinische Indikation vorliegt.

Beispiele für die Verwendung dieser Globuli: Entfernung von Uterus / Ovarien, Gallenblase, Milz, Darm; Amputation von Extremitäten oder Teilen von Extremitäten; Fettabsaugung; Entfernung der überschüssigen Hautlappen nach extremen Gewichtsverlusten, Absaugung v. Fett, Entfernung v. z.B. Lipomen; Teilresektion von Lunge, Leber, Darm etc.; Entfernung großer Tumore; Polypen, Mandeln, Blinddarm; etc.

In diesen Fällen beschleunigen die Globuli die Überbrückung dieses „Leerraums“, die Umverteilung und Neuzuordnung der bisherigen Aufgaben, die Löschung des Zellschocks in den verbliebenen Zellen sowie die sofortige Anbindung an die „neuen“ Nachbarzellen. Ergänzend wird der neue Zustand, die neuen Aufgabenverteilungen, das neue Gleichgewicht etc. schneller im Gehirn als der neue „normale“ Zustand fixiert, sodass das ganze System auch schneller in sich ruht.

 

Support 2: Funktionsänderungen durch Transplantate am eigenen Körper. Ob Haut, Muskeln oder Finger bzw. Zehen, aus medizinischer Sicht kann es in manchen Fällen für eine Verbesserung der Lebensqualität zielführend sein, derartige Transplantationen durchzuführen. Hier helfen die Globuli die Funktionen und Aufgaben, die in den Zellen des Transplantats bereits gespeichert sind, umgehend zu löschen und die Funktionen und Aufgaben des „neuen Ortes“ einzuspeichern und zu aktivieren. Dies hat nicht nur zum Ziel Abstoßungsreaktionen zu verhindern, sondern auch die neuen Bewegungen schneller durchführen zu können bzw. Beanspruchungen schneller auszuhalten.

 

Support 3: Körperfremdes Material akzeptieren und integrieren (unbedingt mit SOM18 kombinieren!)

Unsere Medizin wird laufend fortschrittlicher und kann immer mehr und öfter technische Geräte und körperfremde Materialien mit dem menschlichen Zellgewebe kombinieren.

Was dabei nicht berücksichtigt werden kannm, ist die Irritation durch körperfremde Frequenzmuster. Daher bedeutet eine Integration solcher Teile einen enormen Energieaufwand.

 

Unter strukturellen Veränderungen versteht man hier zum Beispiel: Implantate, Transplantate, Verlust von Körperteilen, Prothesen, Integrative Kombination mit technischen Geräten am Körper (Robotik, Exosuit).

 

Implantate:

Medizinische: (Herzschrittmacher, Stents, Gefäßprothesen, Cochleaimplantat, Retina-Implantat, Tiefe Hirnstimulation, Intraokularlinse, Arzneimittel-Depot, Zahnimplantate, Gelenkersatz, Osteosynthesen, Schädelrekonstruktion aus Titan, Schließmuskelprothese etc.)

Plastische: zur Modellierung von Körperteilen (z.B. Silikon, Polyester)

Funktionelle: (Ortungs-, Identifikations- bzw. Überwachungs-Chips)

Rituelle, Trend-verknüpfte: Piercings, Pelele

Endoprothesen sind eine Art von Implantaten. Hier werden körperfremde Ersatzteile im Körper eingebaut bzw. eingepflanzt (Gelenke, Herzklappen, etc.)

Exoprothesen

 

Transplantate: Zellen, Gewebe, Organe oder Organsysteme (z.B. Stammzellen, Haut, Niere, Zehen, Finger)

 

Durch die rasanten Verbesserungen der technik-unterstützten Hilfsgeräte haben immer mehr Menschen die Möglichkeit ihren Defizit-Zustand mit Hilfe von Geräten auszugleichen und so ihre Lebensqualität um ein Vielfaches zu verbessern.

So toll das auch ist – es bedeutet aber für den Körper eine totale Neuausrichtung – teilweise durch zusätzliches Gewicht, veränderte Reize (Haut), Gleichgewichtsumstellungen (Amputation, Prothese), elektrische Flussveränderungen (Metalle in der Mundhöhle) oder auch elektromagnetische Felder durch Robotik-Teile, die mit ihrem Feld auch das Zellwasser mit künstlich-technischen Feldern beeinflussen.

Ergänzende Produkte finden Sie in dem umfangreichen Sortiment der Rostock-Produkte – gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl für Ihre individuellen Bedürfnisse!

Zusätzliche Information

Produktvariation

10g Flasche, 10g Nachfüllung, 2,5g Glasphiole

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „GLOB49 Körperstruktur Balance“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.