B35 Zeder

4.3019.00

Compare

B35BR

Beschreibung

Zedern gehören zu den Kieferngewächsen. Sie sind große, immergrüne Bäume, die breite Baumkronen ausbilden. Viel Sonnenlicht ist für ein gutes Wachstum notwendig, dafür kommen sie mit relativ wenig Niederschlag aus. Die nadelförmigen Blätter sind dunkel- bis blaugrün und bleiben zwischen 3 und 6 Jahre am Baum.

Es gibt 4 Arten, 3 wachsen im Mittelmeerraum, eine im Himalaya-Gebiet. Alle Zedern-Arten sind nahe miteinander verwandt. Insbesondere die drei im Mittelmeerraum wachsenden Arten haben viele Gemeinsamkeiten, so dass manche Autoren erwogen haben, sie zu einer Art zusammenzufassen.Fossilfunde zeigen, dass Zedern früher weite Bereiche besiedelten und die heute vorkommenden Standorte lediglich Überreste einer ehemaligen großen Population darstellen. Das heutige trockene Klima beschränkt die Zedern auf kühlere Höhenlagen und hier gedeihen sie eher an Nordhängen mit ausreichend Niederschlägen.

Alle Zedernarten sind von Abholzung und Überweidung bedroht.In der Provence/Bonnieux gibt es den größten Zedernwald in Europa.Zedern sind einhäusig getrenntgeschlechtig, es befinden sich also männliche und weibliche Zapfen auf einem Baum. Die Pollenkörner sind goldgelb und anders als bei den anderen Gattungen findet der Pollenflug im Herbst und nicht im Frühling statt.

Wer meint, dass Zedernholz stark duftet, irrt sich leider. Aus verschiedenen Gründen werden unterschiedliche Hölzer als Zedernholz „gehandelt“: Das allgemein im Holzhandel bezeichnete Zedernholz stammt meist von einem Zypressengewächs; das bekannte Duftöl ist ein Destillat des Virginischen Wacholders. Alltagsgegenstände aus „Zedernholz“ sind aus „Red-Cedar“ Holz gemacht, einer Thujen-Art, die am Bau verarbeiteten Hölzer ebenso aus Zypressengewächsen. Die sogenannte „Spanische Zeder“ ist ein Laubbaum…

Das Holz der (echten) Zeder ist leicht zu bearbeiten und doch sehr dauerhaft. In der Antike wurde es im Schiffsbau bevorzugt verwendet. Früher als hoch geschätztes Material wurde es nur für besondere Arbeiten verwendet – heute dient es oft als Verkleidung von Whirlpools etc. Zedernöl weist genauso wie Glas eine Brechzahl von 1,5 auf und ermöglicht auf diese Weise das Mikroskopieren mit starken Vergrößerungen. Heute werden in der Regel synthetische Öle eingesetzt.

Bestimmte Schimmelpilze kann man auf Kiefernholz bekämpfen. Sprüht man die Essenz also auf Kiefernholz auf (mit Wasser oder entsprechenden Mitteln gemischt), kann die Wirkung sich besonders gut entfalten.

Körperliche Ebene:
Zedernholz hat eine antibakterielle und pilzhemmende Wirkung. Die Essenz stellt somit eine gute Möglichkeit als Unterstützung bei Einnahme von Antibiotika dar sowie als Zugabe zu Salben (antibakterielle wie pilzhemmende Salben).
Die Zeder hat sehr viel Licht gespeichert und hilft daher bei der
Regenerationsprozessen der Haut (Ausschläge, Juckreiz, Akne,
Neurodermitis, Psoriasis, Ekzeme). Bei Nieren- und Blasenentzündungen, Harnwegsinfekten, Atemwegserkrankungen wie Husten, Bronchintis (wirkt hier schleimlösend und antiseptisch). Zeder kräftigt und stärkt und bei allen Arten von Erschöpfungs- und Müdigkeitszuständen.

Seelische Ebene:
Als Licht- und Kraftbringer hilft die Zeder in allen schwierigen Situationen, bei Entscheidungen, bei Sorgen und Ängsten. Mit dem Licht bringt sie die Möglichkeit zu erkennen, verstehen und begreifen und damit die Möglichkeit andere Sichtweisen zu erlernen und das eigene Handeln zu verändern.
Die Kraft, die der Zeder innewohnt, ist für uns wie ein Felsen in der Brandung, mit dem wir standhalten können, wenn das Leben uns arg prüft, mit wir den Willen und die Sturheit aufbauen um Hindernisse zu überwinden.

Zusätzliche Information

Produktvariation

10 ml Stockbottle, 2 ml Phiole

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „B35 Zeder“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.