RC Wildverbiss

8.5017.00

Compare

RCWS

,

Beschreibung

Präparat zum Schutz vor Fraßschäden durch ungewollte Tiere; geeignet für landwirtschaftliche Flächen

Eigenschaften und Nutzen:

Die Hauptfunktion des Produktes „Wildverbiss” liegt darin, Kulturpflanzen aller Art vor Fraßschäden durch Tiere zu schützen beziehungsweise uninteressant für Wild, Vögel,… zu machen. Der Informationsgehalt dieser Essenz ermöglicht den Pflanzen die Eigenschaft, für einen ausreichenden Selbstschutz zu sorgen und so keinen Impuls für „Eindringlinge” weiterzuleiten. Das Präparat erhöht das Potential und die Widerstandskraft der Kulturpflanzen um ein Vielfaches und bietet so ausreichend Sicherheit auch bei noch jungen Saaten.

Anwendungsbereich/-empfehlungen:

Das Produkt „Wildverbiss” stellt für diesen Bereich ein Universalmittel dar, macht Kulturpflanzen unattraktiv für ungewollte Eindringlinge jeder Art und kann sogar ideal bei gefährdeten Saaten (z. B. Krähenschutz bei Mais,…) zur Anwendung gelangen.
Der Anwendungsbereich reicht vom Feld-, Obst-, Wein-, Gartenbau, Grünland bis in den Wald. Das Präparat kann sowohl im Sprühverfahren auf die zu behandelnde Kultur ausgebracht werden, als auch als Beizmittel bei Samen zur Anwendung gelangen.

Aufwandmenge:

Im Sprühverfahren im Feld-, Obst- und Weinbau, im Grünland: 0,5 l/ha in 200 – 400 l Wasser. Bei der Anwendung des Produktes „Wildverbiss” soll auf eine ausreichende Benetzung der Kulturpflanzen geachtet werden. Bei vermehrtem Auftreten von ungewollten Wildtieren (z. B. Hasenverbiss in Soja,…) hat die Praxis gezeigt, dass eine zweite Behandlung innerhalb von 14 Tagen erforderlich sein kann. Im Beizverfahren im Feldbau: 100 ml für 10 kg Saatgut; Je nach Aufnahmefähigkeit der Körner wird eine Verdünnung mit
Wasser im Verhältnis von 1 : 2 bis 1 : 5 empfohlen. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Körner eine sorgfältige und gleichmäßige Benetzung erfahren.

Andere Anwendungsbereiche (Garten-, Landschaftsbau, Forst, Christbaumkulturen):
0,25%ig (= 10 ml auf 10 l Wasser), bei kleineren Sprühgeräten sind 10 l fertige Brühe für ca. 500 m² ausreichend, in einer Gießkanne reichen 5 ml in 2 l Wasser für ca. 100 m².
Bei Jungpflanzen und Aufforstungen sind in Abhängigkeit des Wilddruckes in der Regel zwei Behandlungen/Vegetationsperiode ausreichend. Eine Applikation soll grundsätzlich auf trockene Bestände erfolgen. Wegen Abdriftverluste wird von einer Behandlung bei zu starker Sonneneinstrahlung abgeraten.

Zusätzliche Information

Produktvariation

250 ml, 500 ml

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „RC Wildverbiss“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.