GLOB21 Unterer Verdauungstrakt

4.808.00

  • Löschen

Weitere Informationen:

Wirkung (allg.)

Rostock-Produkte sind reine Schwingungspräparate (Frequenzpräparate) und wirken auch ausschließlich energetisch.
Es gibt allerdings auch bei Schwingungen Unterschiede in ihrer „Substanz“/“Qualität“.
Daher unterteilen wir in feinstoffliche und grobstoffliche Ebene. Die grobstoffliche Ebene bezeichnen wir auch als körperliche Ebene, da der Begriff „grobstofflich“ noch zu wenig verbreitet ist.

Aus Sicht der Welle-Teilchen Theorie besteht ein Lebewesen aus 4 Komponenten unterschiedlicher Schwingungsdichte. Wir nenne diese 4 Anteile Körper-Seele-Geist-Morphogenetisches Feld (K-S-G-MF), ansteigend in ihrer Schwingungsdichte.
Daraus resultiert unsere Beschreibung. Wir fassen S-G-MF im Begriff „feinstoffliche Ebene“ zusammen und ergänzen dann die dichteste Schwingungsform mit dem Begriff „körperliche Ebene“.
Jegliche Wirkung erfolgt immer und ausschließlich über die „Welle“ (und nicht über bzw. als „Teilchen“).

Globuli:

Die Globuli können auf Grund ihrer Konsistenz (grobstofflich) die feineren (feinstofflichen) Schwingungen nur geringfügig transportieren. Dafür sind Essenzen besser geeignet.

 

Ausführliche Informationen zu den Produkten selber finden Sie in unserem Ebook!

Beschreibung

Darmflora & Funktionen von Dünndarm und Dickdarm
Die Darmflora von Dünn- und Dickdarm haben eigentlich die Funktion, die Nährstoffe aus der Nahrung und Wasser unserem internen System zuzuführen – also eigentlich die Aufgabe, uns am Leben zu halten. Die Darmflora wird von vielen Mikroorganismen besiedelt, die in einem klaren, aber dennoch empfindlichen Gleichgewicht nebeneinander
leben.

Die vielen verwirrenden Impulse aus der Umwelt, aber auch die Unmengen emotioneller, mentaler als auch energetischen Fronten, mit denen wir permanent beschäftigt sind, stören dieses Gleichgewicht und führen zu Beschwerden.

Kurzer Überblick über die gespeicherten Frequenz-Gruppen:

Reinfrequenzen der Grobstruktur (Anatomie), wie Organe und Gewebe, als auch der Feinstruktur:
Verbindung zu Chakren, Meridianen, Akupunkten, Energiesystemen und Energieverbindungsstrukturen (morphogenetisches Feld), Emotionen, Gedankenmuster etc. Rehab-Programm: Frequenzen einer optimalen Funktionsweise und Reaktion auf Störungen.
Die Hauptorgane sind natürlich der Dünndarm und dessen verschiedene Anteile (Duodenum, Leerdarm, Krummdarm) und der Dickdarm mit dessen 3 Abteilungen (Grimmdarm, Blinddarm mit Wurmfortsatz, Mastdarm)
Anwendung der Globuli bei: Entzündungen (Duodenitis, Colitis, etc.), Funktionelle Dyspepsie, Leaky-Gut-Syndrom, Stenosen, Fisteln, Polypen, Angiodysplasie, Thrombosen, Gefäßkrankheiten des Darms, Morbus Chron, Divertikulose, Reizdarm, Diarrhöe, Obstipation, Meteorismus, Flatulenz (Blähungen), Blutungen, Parasitenbefall, Wund- und
Narbenprobleme, Hämorrhoiden, Übelkeit, Krämpfe, Vergiftungen, Einnahme von Medikamenten, die die Darmschleimhaut belasten (Antibiotika etc.), als Hilfe beim Wiederaufbau der Schleimhaut; Ernährungsumstellung (auch im Urlaub – andere Gewürze, etc.); als Unterstützung bei Diäten, Entschlackungskuren, Colon-Hydrotherapien, rund um Operationen; Analprolaps, Gestörte Darmflora unterschiedlichster Ursachen; Schockauflösung nach Coloskopie und anderen Eingriffen; etc. Sogenannte Schreibabys leiden meist unter (noch) unverträglichen Nahrungsstoffen in der Muttermilch.

Wichtig: Kein Heilversprechen!

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Heilversprechen für die Rostock-Frequenzprodukte abgeben. Produktbezeichnungen stellen keine Heilbehauptung dar, sondern zeigen lediglich das Thema an, für dessen Unterstützung die betreffende Essenz oder Globuli hergestellt wurde. Wie Farben, Töne, Röntgenstrahlen oder Schallwellen wirken auch die Rostock-Produkte rein in Form von Schwingungen, die auf Trägermaterial gespeichert sind. Rostock-Produkte sind in keinster Weise als „Medikament“ zu interpretieren.
Über 30 Jahre Erfahrungen, Erfahrungsberichte, Beobachtungen und Forschungsberichte sprechen für sich selbst. Die Rostock-Frequenzprodukte verstehen sich als komplementärmedizinisches Hilfsmittel.
Die Sprache des Fließtextes ist für ein besseres Verständnis in der Istform und nicht in der Möglichkeitsform geschrieben – trotzdem ist die Schreibform nicht als Heilversprechen zu verstehen!