AM05 Barrierefrei zum Glück

8.50

AMB

Beschreibung

Wenn Erziehungsmaßnahmen, Gewohnheiten und Prägungen aus unserer Vergangenheit verhindern, dass wir glücklich werden, dann hilft diese AM, diese Barriere zu öffnen.
Es gibt ja bereits einige zielgerichtete Arbeitsmischungen. Nun ist mir seit einiger Zeit aufgefallen, dass viele Menschen das Gefühl haben, einfach nicht ihr Ziel, ihren Traum erreichen zu können – als wäre es verhext! Egal was man tut, man schafft es einfach nicht. Das hat nichts damit zu tun, dass wir es nicht wollen, sondern dass wir in unserer Vergangenheit geprägt wurden, dass wir „zufrieden sein sollen mit dem was wir haben“, „nicht nach den Sternen greifen sollen“, „das nie und nimmer erreichen können“, „Träume was für Blender sind“, „wir uns schön unauffällig in der Gesellschaft verhalten sollen, damit wir nicht zum Außenseiter werden“…
Mit Hilfe dieser AM kann man alte Negativ-Programmierungen loslassen und die Fesseln der Vergangenheit sprengen.

Manchmal stehen wir uns mit unseren eingefahrenen Ansichten und angelernten Denkmustern und Verhaltensweisen selber im Weg. Prägungen und Unsicherheiten bauen oft eine unüberwindbare Wand auf, die uns vom Glücklichsein trennt. Diese AM fegt diese Wand weg und hilft mit offenen Augen und lachender Seele das Glücklichsein anzusteuern.

Wichtig: Kein Heilversprechen!

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Heilversprechen für die Rostock-Frequenzprodukte abgeben. Produktbezeichnungen stellen keine Heilbehauptung dar, sondern zeigen lediglich das Thema an, für dessen Unterstützung die betreffende Essenz oder Globuli hergestellt wurde. Wie Farben, Töne, Röntgenstrahlen oder Schallwellen wirken auch die Rostock-Produkte rein in Form von Schwingungen, die auf Trägermaterial gespeichert sind. Rostock-Produkte sind in keinster Weise als „Medikament“ zu interpretieren.
Über 30 Jahre Erfahrungen, Erfahrungsberichte, Beobachtungen und Forschungsberichte sprechen für sich selbst. Die Rostock-Frequenzprodukte verstehen sich als komplementärmedizinisches Hilfsmittel.
Die Sprache des Fließtextes ist für ein besseres Verständnis in der Istform und nicht in der Möglichkeitsform geschrieben – trotzdem ist die Schreibform nicht als Heilversprechen zu verstehen!