Secure SSL Certificate

Rostock Globuli


Globuli — wohl bekannt aus der Homöopathie — sind kleine Kügelchen aus Rohrzucker, die als Trägermaterial für Schwingungen dienen. Die Rostock-Globuli sind KEINE homöopathischen Arzneimittel sondern verstehen sich als Informierte Frequenzpräparate.

Die Rostock-Globuli sind für Menschen jeden Alters sowie für Tiere geeignet.
Die Wirkung ist auf allen Ebenen zu 100 % zum Wohlergehen.
Die Globuli können vor / während / nach dem Essen konsumiert werden.
Sie haben automatisch die korrespondierende Intensität / Wirkung.
Als grundlegende Unterstützung sind standardmäßig auf allen Globuli immunstärkende Frequenzen, Leber-Unterstützungen (zur Ausleitung) und einige Herz-kräftigende Frequenzen.
Daher energetisch keine Überdosierung möglich.
Die Frequenzen sind versiegelt — keine Irritationen, Löschung möglich.
Die Rostock-Globuli sind derart informiert, dass es keine Interferenzen mit anderen Präparaten geben soll. — egal, ob chemische, pflanzliche, energetische oÄ.

Es gibt derzeit einige „Standard“-Globuli — das Sortiment wird aber natürlich immer wieder erweitert.

Der Hintergrund zu den Rostock Globuli


Die Verbindung von einem technischen Frequenzspeicher-Gerät (IMEDIS) und den paranormalen Fähigkeiten von Frau Wohlgemuth ergibt ein fast grenzenloses Spektrum speicherbarer Energien. Die Arbeit mit Frequenzen existiert schon viele Jahrzehnte. Grundstein für diese Form der Diagnose und Therapie war die Raumfahrt. Denn es ist einleuchtend, dass auch Astronauten krank werden können, jedoch ist es nicht möglich, Medikamente einfach so zur Raumstation nach- oder mit zu senden.

Obwohl die Thematik der Frequenzen aus Physik, ihrem Teilgebiet, der Quantenphysik sowie der Chemie als „solide Naturwissenschaft“ anerkannt ist, ist der Widerstand der klassischen, ursprünglichen, „Präparate-orientierten“ Medizin dagegen groß. Anstatt die Vorteile „grobstofflicher“ und „feinstofflicher“ Medizin zu verbinden, ist der Widerstand manchmal so stark, dass die Bioresonanztherapie, wie sie genannt wird, einen bedauernswerten schwachen Standpunkt in der heutigen Medizin hat. (Tendenziell wird es aber besser!) Das ist schade, weil gerade im Bereich der Bioresonanztherapie die wissenschaftliche Grundlagenforschung weltweit extrem fortgeschritten ist und in den Erkenntnissen weiter rasch voran schreitet (Literatur unter imedis.ru/de).

Lassen Sie es mich mit einem einfachen Beispiel veranschaulichen: Früher hat man eine Existenz von Elektrizität, transportablen Telefonen, Computer für „Jedermann“ oder Mikrowellen, um ein Essen zu erwärmen, schlicht als Hirngespinste verteufelt, heute ist es unmöglich, sich diese Ding aus unserem Alltag wegzudenken. Was im Prinzip nur beweist, dass wissenschaftliche Vordenker erst dann geschätzt werden, wenn die breite Masse aufgeholt hat und die technische Entwicklung so gereift ist, um die Vordenker-Theorien nachprüfbar zu machen. Und selbst dann braucht es noch Jahrzehnte um weltweit akzeptiert oder anerkannt zu werden. Die Forscher, die das Imedis-Gerät entwickelt haben, kennen dieses Schicksal, da sie vor allem in westlichen Ländern nicht wahrgenommen werden.

Das Imedis-Prinzip


Der Organismus und seine funktionierenden Teile senden schwache elektromagnetische Wellen(physiologische Schwingungen) innerhalb eines sehr breiten Spektralbereiches aus. Dieser Spektralbereich erstreckt sich von ultralangen Wellen bis hin zu Lichtschwingungen (Biophotonen). Bei einem idealen Zustand dieser physiologischen Schwingungen fühlen wir uns in Harmonie — körperlich, geistig, seelisch und energetisch. Durch Einflüsse von außen (Arbeit, Stress, Belastungen etc.) werden diese Schwingungen irritiert. Ist der Körper nicht mehr in der Lage, diese irritierten Schwingungen wieder zu harmonisieren, entstehen Blockaden und Krankheiten. Dies kann aber korrigiert werden. Da die idealen Schwingungen im Imedis Gerät gespeichert sind, können die disharmonischen Wellen vom Körper ins Gerät geleitet, dort in die idealen Wellen umgewandelt und dem Körper wieder zugeführt werden. Dieser Schwingungstransport verläuft über leitende Elektroden (weiche Schlaufe zum Umlegen). So bilden während der Therapie, der Körper und das korrigierende Gerät eine geschlossene adaptive Regelungsschleife. In dieser Zeit ist es bei vielen Therapien besser, wenn der Therapeut den Behandlungsraum verlässt, um mit den eigenen Schwingungen die Therapie nicht zu beeinflussen.

Eine weitere Möglichkeit bietet das Imedis Gerät zur Herstellung von Globuli: Hier können die vorhandenen Frequenzen aufgezeichnet werden — so stellen sich die Globuli als quasi leere Disc dar, auf die man Daten speichern kann. Die Verbindung dieser Frequenzspeicherung mit den Fähigkeiten von Frau Wohlgemuth, die gespeicherten Frequenzen auf dem Speichermedium zu versiegeln bzw. zusätzliche Rahmenbedingungen für eine optimale Aufnahme — Verwertung — Grundbedingungen zu schaffen, bietet fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten.

» zu unseren Globuli
» Detailbeschreibung in PDF-Format

Zurück

Warenkorb

inkl. UST 10%: 6,36 EUR
Summe: 70,00 EUR
exkl. Versandkosten

Suche

Anmelden

eMail-Adresse

Passwort


Passwort vergessen?


Sie sind neuer Kunde?
Hier registrieren